Der erste Titel der Saison

von Gregor

Ich bedanke mich bei meinem Vater, der seit dem ersten Tag bis heute meine Beiträge zahlt.

Bei Bernd Wintermeyer und Reiner Mi für den perfekten Einstieg, dazu bei TB Rambach, dass ich einmal neun Tore in einem Spiel erzielen durfte.

Kein Dank geht an den Torhüter der C-Jugend aus Lindenholzhausen, dass er mein Tor des Jahres mit seiner Parade des Jahrzehnts verhindert hat. Außerdem kein Dank an unseren Torhüter, der sich damals beim einzigen Torschuss der F-Jugend des Vfl Bochum gerade die rutschende Hose hochziehen musste und wir deshalb verloren.

Große Anerkennung an Michael Bach, dass er heute noch genauso aussieht, wie zu meinem 15-jährigen Jubiläum.

Grüße gehen auch raus an Pascal Forman, der mir mit zehn Jahren Anlauf doch noch ein Tor gegen den VfL Bochum ermöglichte.

Und vor allem und diesmal mit heiligem Ernst:

Gigantischen Dank und Wertschätzung an all die tollen und engagierten Menschen nicht nur der Spvgg. 1919 Sonnenberg, dass sie ihre Zeit dafür investieren, dass Kinder und Jugendliche so tolle Dinge wie gemeinsamen Erfolg und genauso gemeinsamen Misserfolg erleben dürfen, persönliche Erfolgsgeschichten im ganz Kleinen schreiben und ihren Platz in einer Gemeinschaft finden dürfen! Der Fußball ist tot, es lebe der Fußball! Und das nicht wegen Hoeneß, Grindel, Sky, Ronaldo und den Scheichs, sondern wegen denen, die unter der Woche an Feierabend 30 aufgedrehte Kinder sortieren und begeistern.