Erstes AH Spiel nach langer langer Pause

von Gregor

Ja, der Spielbetrieb läuft bei so ziemlich allen Teams wieder wie geschmiert. Einige Mannschaften sind bereits fertig oder haben ihre letzten Saisonspiele vor sich. Bei der AH ist das anders.

Die Pandemie scheint aktuell weit weg und das runde Kunstleder rollt so oft es nur rollen kann. Was für viele Mannschaften der Spielvereinigung so auch stimmt nur bei der AH ist das ein bisschen komplizierter. Natürlich ist oder liegt der wenige Spielbetrieb nicht nur an Corona, die Probleme sind da vielschichtiger. So kommt es eben vor das etliche, der eh schon über die Jahre immer weniger gewordene Spiele abgesagt werden.

Naurod lädt zum Anpfiff ein

Nicht jedoch am gestrigen Mittwoch. Denn da Stand unsere AH das erste Mal nach gut 2 Jahren Spielpause – in Worten ZWEI JAHRE – wieder auf einem Fußballplatz. Natürlich mit allem was dazugehört. Trikots, einem Gegner und Schiedsrichter. In der spielfreien Zeit hat sich so einiges getan und so stand Trainer Hans Kramer mit einem neu formierten Team in der Nauroder Kellerskopfarena auf dem Platz.

Die Spitzkippeltruppe kam gut ins Spiel und konnte mit sicheren Pässen den Ball lange in den eigenen Reihen halten. Im Spielaufbau in Richtung gegnerisches Gehäuse fehlte es der Mannschaft allerdings an Ideen und Durchschlagskraft. Naurod hingegen war speziell mit klugen Steilpässen in die Spitze immer brandgefährlich und erzielte in Folge auch zwei verdiente Treffer zur 2:0 Halbzeitführung.

Nach dem Wechsel

Nach dem Seitenwechsel merkte man den Sonnenbergern die fehlende Spielpraxis an. Das eingespielte Nauroder-Team zeigte sich in dieser Phase sehr überlegt und kam zu weiteren Chancen, die auch in Tore umgemünzt werden konnten. Im weiteren Verlauf spielten nur noch die Nauroder. Der Offensive Speilstil machte der Mannschaft um Trainer Hans Kramer immer mehr zu schaffen. Mit schwindender Kraft kamen immer mehr unkonzentrierte Aktionen im Sonnenberger Spiel hinzu. Naurod nutzte seine Möglichkeiten eiskalt aus und konnte so das Spiel am Ende mit 6:0 für sich entscheiden.

Das Ergebnis an diesem Abend war allerdings nebensächlich, denn jeder der an diesem Abend auf dem Platz stand hat sich gefreut endlich Mal wieder ein Fußballspiel gespielt zu haben.

Aufstellung: Sammy, Adnan, Christian, Houssam, Hüseyin, Flo, Max, Andreas, Thomas (Zehner), Dan, Jürgen, Aziz, Julian, Kuryo, Sadi.

Weitere Beiträge