Sonnenberg III gewinnt zweistellig

von Gregor

Mit einer überzeugenden Leistung und einem von Beginn an nie gefährdeten Sieg, bleibt man mit 3 Punkten Rückstand auf die Germania II weiter dran im Kampf um den Meistertitel.

Aber wie lief die Partie gegen Gräselberg II?
Mit dem Anpfiff begann der Torreigen am heutigen Spieltag. Endrit Ademi eröffnete mit seinem Treffer zum 1:0 die Torejagt. Zehn Minuten später war es Oliver Krol, der einen fälligen Faulelfmeter im Netz unterbrachte. Maximilian Poepel erhöhte in der 23. Minute bereits auf 3:0. Ademi legte fünf Minuten später nach und markierte den vierten Sonnenberger Treffer. Umut Kolcu war es diesmal der in der 35. Minute den Ball im gegnerischen Gehäuse unterbrachte.

In der Folge schaffte es Gräselberg nicht mehr die Sonnenberger vom eigenen Tor fernzuhalten. Endrit Ademi, der Mann des Spiels war wieder zur Stelle und erzielte noch vor der Pause in der 42. und 44. Minute seine Treffer drei und vier.

Halbzeit

Nach der Pause ging es auf dem Kunstrasen erstmal ruhiger zu. Max Hildebrand war in der 60. Minute zum 8:0 erfolgreich ehe Marvin Scholz 70′, 72′ und Mesut Akguemues 76′ auf 11:0 erhöhten. Den letzten Treffer des Spiels markierte dann Kolcu in der 83. Minute.

Mit dem 12:0 Erfolg steht Sonnenberg weiter auf Rand 2 in der Tabelle. Drei Punkte hinter dem Spitzenreiter Germania Wiesbaden II. Gräselberg II bleibt weiterhin das Schlußlicht in der Kreisliga C Wiesbaden.

Am kommenden Wochenende dem 01.05 geht es für Sonnenberg III zum Derby mit unseren anderen beiden Mannschaften zum FC Naurod.

Weitere Beiträge