Sonnenberg bleibt weiter in der Spur

von Gregor

Die Freie Turner Wiesbaden steckte gegen die Spvgg. Sonnenberg eine deutliche 0:3-Niederlage ein. Was die Favoritenrolle betrifft, waren sich die Experten vorab einig und wurden in ihrer Einschätzung letztlich auch nicht enttäuscht.

Tuncay Colak machte in der 30. Minute das 1:0 der Spvgg. Sonnenberg perfekt. Um den entscheidenden Deut besser war zur Pause das Team von Andre Meudt, sodass es mit einer dünnen Führung in die Kabine ging. Andre Meudt setzte auf neues Personal und brachte per Doppelwechsel Lars Koenenberg und Sebastian Clarysse auf den Platz (58.). Colak beseitigte mit seinen Toren (60./92.) die letzten Zweifel am Sieg der Spvgg. Sonnenberg. Am Ende standen die Gastgeber als Sieger da und behielten die drei Punkte verdient zu Hause.

Die Spvgg. Sonnenberg bleibt mit diesem Erfolg weiterhin auf dem zweiten Platz. Der Defensivverbund der Spvgg. Sonnenberg ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 23 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Die Spvgg. Sonnenberg weist in dieser Saison mittlerweile die stolze Bilanz von 21 Erfolgen, vier Punkteteilungen und einer Niederlage vor.

Trotz der Niederlage belegt die Freie Turner Wiesbaden weiterhin den neunten Tabellenplatz. Zwölf Siege, vier Remis und elf Niederlagen hat die Mannschaft von Coach Tobias Rudolf Winfried Neumann momentan auf dem Konto.

Nach sechs sieglosen Spielen in Folge ist die Situation der Gäste aktuell alles andere als rosig. Bei der Spvgg. Sonnenberg dagegen läuft es mit insgesamt 67 Punkten wie am Schnürchen.

Kommende Woche tritt die Spvgg. Sonnenberg bei 1. FC Naurod 1928 an (Sonntag, 15:00 Uhr), am gleichen Tag genießt die Freie Turner Wiesbaden Heimrecht gegen den SV 1921 Erbenheim.

Autor/-in: FUSSBALL.DE (Dieser Text wurde auf Basis der dem DFB vorliegenden offiziellen Spieldaten am 25.04.2022 um 19:04 Uhr automatisch generiert)

Am kommenden Sonntag empfängt unsere Spitzkippel-Elf die Freien Turner Wiesbaden um 15:00 Uhr auf dem Spitzkippel.

Weitere Beiträge